Bilaterale Cochlea-Implantate
Wenn ein Implantat gut ist, sind zwei dann besser?

Falls Sie schon einmal von bilateralen Cochlea-Implantaten gehört haben, möchten Sie vielleicht wissen, ob so etwas auch für Sie geeignet wäre?

Der Großteil der Kandidaten für ein Cochlea-Implantat denkt tatsächlich bereits während der Untersuchungen und Tests in der Evaluierungsphase über eine beidseitige Implantation nach.

Select your Language

Please, select a language for this page

Das Hören mit zwei Ohren, auch binaurales Hören, hat einige Vorteile: Man hört besser in lauter Umgebung, versteht Sprache leichter und kann schneller erkennen, aus welcher Richtung Geräusche kommen. „Stereo“ zu hören ist schlicht und einfach weniger anstrengend, als mit nur einem Ohr zu hören.

Mit einer beidseitigen, auch bilateralen, Cochlea-Implantation kann binaurales Hören erreicht werden.

„Mit meinem zweiten Cochlea-Implantat habe ich automatisch mehr mit anderen kommuniziert, weil ich mehr Selbstbewusstsein hatte.“

Maurice
Erwachsener mit bilateralen Cochlea-Implantaten

Bilaterale Cochlea-Implantate

Belastungen durch unilaterales Hören

Menschen, die mit einem Ohr hören - natürlich oder mit Cochlea-Implantat - können Sprache in einer ruhigen Umgebung normalerweise gut verstehen. Dies fällt aber zunehmend schwerer, je lauter die Hintergrundgeräusche werden. Hinzu kommt die Schwierigkeit, auf der gehörlosen Seite Unterhaltungen zu folgen und zu erkennen, aus welcher Richtung Geräusche kommen.



Schwierigkeiten für Erwachsene

Menschen, die nur mit einem Ohr hören, sind mit folgenden Herausforderungen konfrontiert:

  • Gruppenunterhaltungen zu folgen fällt schwer
  • Anspannung bei beruflichen oder privaten Treffen mit mehreren Personen
  • Mehr Anstrengung beim Zuhören
  • Erschöpfung durch die Anstrengung beim Zuhören
  • Woher Geräusche kommen, ist kaum zu erkennen
  • Unbehagen in lauten Umgebungen
  • Probleme bei Vorträgen und Schulungen

Schwierigkeiten für Kinder

Kinder mit einseitigem Hörverlust sehen sich folgenden speziellen Herausforderungen gegenüber:

  • Sie verstehen deutlich weniger in lauten Umgebungen.1
  • Bis zu 35 % der Kinder mit unilateralem Hörverlust haben ein Risiko, in der Schule unterdurchschnittliche Leistungen zu erbringen.1
  • Babys und Kleinkinder mit zwei Cochlea-Implantaten zeigen normalerweise eine schnellere Sprachentwicklung als Kinder mit nur einem Implantat.8

In Anbetracht der ständig wechselnden Lärmpegel und Hörsituationen in einem Klassenzimmer untermauern diese Statistiken, dass bestmögliches Hören immens wichtig für die Sprachentwicklung und den schulischen Erfolg von Kindern ist.


Ob für Kinder oder Erwachsene - mit zwei Ohren zu hören bietet entscheidende Vorteile.

Bilaterale Cochlea-Implantate

Hören mit beiden Ohren & bilaterale Cochlea-Implantate

Gegenüber den Herausforderungen, vor denen unilaterale Nutzer nach wie vor stehen, kann eine bilaterale Implantation die Vorteile des beidseitigen Hörens, etwa die Fähigkeit Klänge zu lokalisieren, wiederherstellen. 2, 3, 4, 5

Die Hörqualität
194 bilateralen CI-Nutzern zufolge6
:
Vor dem zweiten CI

Vor dem zweiten CIDurchschnitt: 3,23
Nach dem zweiten CI

Nach dem zweiten CIDurchschnitt: 4,53


Nach der zweiten Implantation berichten manche Nutzer, dass

  • sie sich ausgeglichener und verbundener mit ihrem Umfeld fühlen, da sie auf beiden Seiten hören können.
  • sie in schwierigen Hörumgebungen entspannter sind, da sie sich nicht ständig so positionieren müssen, dass sie mit ihrem „guten Ohr" näher an der Geräuschquelle sind.
  • sie am Ende des Tages nicht so erschöpft sind.


Häufig wird zuerst das „schlechte Ohr" mit einem Implantat versorgt. Wenn dieses Ohr dann aber plötzlich besser funktioniert als das vormals „gute Ohr", wird vielen Menschen mit CI die Möglichkeit und der Nutzen einer zweiten Implantation erst bewusst.

Energie beim Hören 85,3 %  der 194 befragten bilateralen CI-Nutzer meinten, dass 
„weniger Anstrengung und mehr Energie beim Hören"
ein wichtiger Vorteil eines zweiten Cochlea-Implantats ist.6


Bilateral implantierte Nutzer berichten häufig von folgenden Vorteilen:

  • Besseres Sprachverständnis in Umgebungslärm
  • Unterhaltungen in Gruppen leichter folgen
  • Schneller erkennen, woher Geräusche kommen
  • Weniger Anstrengung beim Hören und mehr Energie am Ende des Tages
  • Geringeres Risiko sozialer Isolation
  • Generelle Steigerung der Lebensqualität


Wann Sie sich für das zweite Implantat entscheiden sollten

Oft wird zuerst nur ein Cochlea-Implantat eingesetzt, das zweite folgt später. Obwohl empfohlen wird, die Zeit zwischen der ersten und zweiten Implantation kurz zu halten, gibt es Nutzer, die ihr zweites Implantat erst viele Jahre nach dem ersten erhalten haben und glücklich mit dieser Entscheidung sind.

Der weltweit erste bilaterale Cochlea-Implantat-Nutzer

Max Roeder war das erste Kind weltweit, das bilateral mit Cochlea-Implantaten versorgt wurde. In diesem Video erfahren Sie, wie die beiden MED-EL Cochlea-Implantate sein Leben verändert haben.

thumbnail-video-placeholder
Kinder mit Cochlea-Implantaten auf beiden Seiten

Kinder mit Cochlea-Implantaten auf beiden Seiten

Kinder mit Implantaten sind eine besondere Gruppe. Anders als Erwachsene, die häufig im jüngeren Alter normal hörten, lernen früh implantierte Kinder das Hören ausschließlich mithilfe ihrer Cochlea-Implantate.




In einer retrospektiven Studie gaben Eltern an, dass sich die Hörqualität der Kinder nach der bilateralen Implantation deutlich verbessert hat.7

Bilateral versorgte Kinder

  • antworten viel schneller in Gruppenunterhaltungen.
  • reagieren in alltäglichen Situationen schneller und passender.
  • lernen Sprache spontan.
  • müssen sich beim Hören weniger anstrengen.
  • entwickeln Sprache normalerweise schneller als Kinder mit nur einem Cochlea-Implantat.8

Laut ihren Eltern sind die Kinder nach der Schule oder dem Kindergarten weniger erschöpft. Eltern bilateral implantierter Kinder berichten oft von klaren Fortschritten beim Sprachverstehen und von höherem Selbstvertrauen.




Als Alexandre sein zweites Cochlea-Implantat bekam, hat sich sein Gehör immens verbessert - vor allem das Richtungshören und das Sprachverständnis. Der einst schüchterne und wortkarge Bub ist heute ein selbstbewusster junger Mann, der Sprache wunderbar versteht und voll am sozialen Leben teilnimmt.

Deborah
Alexandres Mutter

Möglichst natürliches Hören

Möglichst natürliches Hören

MED-EL verfolgt seit jeher den Ansatz, für Menschen mit Hörverlust ein möglichst natürliches Hören zu erzielen. Gerade deshalb sind unsere Cochlea-Implantat-Systeme sehr gut für eine bilaterale Implantation geeignet.

Die Elektroden der MED-EL Cochlea-Implantate stimulieren die gesamte Cochlea. Das sorgt für ein möglichst natürliches Hören und bessere Hörresultate. 9,10 Mit FineHearing verfügen ausschließlich MED-EL Cochlea-Implantate über eine Klangkodierungstechnologie, die das natürliche Timing für die niederen Frequenzen nachahmt. FineHearing orientiert sich an der Klangverarbeitung beim normalen Hören, um ein möglichst natürliches Hörempfinden zu erreichen.

Entdecken Sie den Unterschied:
Bilaterale Cochlea-Implantate von MED-EL

Audiologin Jennifer Robinson erklärt die Vorteile bilateraler Cochlea-Implantate von MED-EL, die natürliches Hören nachahmen, um eine möglichst naturgetreue Klangwahrnehmung zu erzielen.

thumbnail-video-placeholder

Die nächsten Schritte

Der Weg zum zweiten Cochlea-Implantat:

  • Erst müssen der Audiologe und das medizinische Team testen, ob Sie für eine bilaterale Implantation infrage kommen. Wenn Sie Hilfe dabei benötigen, einen Spezialisten für Cochlea-Implantate in Ihrer Nähe zu finden, geben Sie uns bitte im untenstehenden Formular Bescheid.
  • Ist ein Cochlea-Implantat eine geeignete Lösung für Sie, folgt als nächster Schritt die Implantation. Die meisten Chirurgen sind sich einig, dass die zweite Implantation nicht anders als die erste ist. Die Kriterien für die Implantation, die Risiken der Operation sowie Nutzen und Grenzen der Behandlung sind identisch.
  • Etwa zwei bis vier Wochen nach der Implantation kann das Implantat aktiviert werden. Ihr Audiologe wird das Implantat für Sie programmieren und Ihnen zeigen, wie alles funktioniert. Am Tag der Aktivierung können Sie zum ersten Mal mit dem Implantat hören.
  • Tägliche Übungen sind sehr wichtig, damit Sie lernen, mit dem Implantat bestmöglich zu hören. Diese Reha-Übungen können zusammen mit einem Therapeuten sowie allein zu Hause durchgeführt werden. Übung macht den Meister. Egal, ob mit einem Implantat oder mit zwei.

An Ihrer Seite

Wir wissen, dass Hörverlust für Sie und Ihre gesamte Familie eine große Herausforderung sein kann. Deshalb sind wir immer für Sie da.

Einer unserer Mitarbeiter wird Sie bei jedem Schritt unterstützen und Ihre Fragen beantworten.

Wir können Ihnen dabei helfen, Kliniken in Ihrer Nähe zu finden, die auf Cochlea-Implantate spezialisiert sind. Unsere Experten helfen Ihnen auch bei Fragen zu Versicherungsschutz und Kostendeckung weiter. Wenn Sie möchten, bringen wir Sie in Kontakt mit Cochlea-Implantat-Nutzern und informieren Sie über entsprechende Veranstaltungen in Ihrer Nähe, auf denen Sie aus erster Hand Wissenswertes über das Leben mit einem Cochlea-Implantat erfahren.

Geben Sie uns Bescheid, wie wir Ihnen bei den nächsten Schritten helfen können. Unser Team vor Ort meldet sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen, um Ihre Fragen zu beantworten. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

Bitte übersenden Sie mir das Informationsmaterial

MED-EL - Because We Care

Als die Gründer von MED-EL das erste moderne Cochlea-Implantat entwickelten, war ihr Ziel, Hörverlust als Barriere für Kommunikation und Lebensqualität zu überwinden. Seit 1990 haben die MED-EL Hörsysteme weltweit mehr als 200.000 Menschen ermöglicht, wieder zu hören.

Unser umfassendes Netzwerk aus lokalen Ansprechpartnern und Spezialisten in über 120 Ländern ist immer für Sie da. Sie sind bereit, den nächsten Schritt zu machen? Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg!


  1. Tharpe, A. (2008). Unilateral and mild bilateral hearing loss in children: past and current perspectives. Trends in Amplification, 12(1), 7-15.
  2. Nopp, P., Schleich, P., D’Haese, P. (2004). Sound localisation in bilateral users of MED-EL COMBI 40/40+ cochlear implants. Ear and Hearing, 25, 205-214.
  3. Schoen, F., Mueller, J., Helms, J., Nopp, P. (2005). Sound localisation and sensitivity to inter-aural cues in bilateral users of the MED-EL COMBI 40/40+ cochlear implant system. Otology and Neurotology, 26, 429-437.
  4. Senn, P., Kompis, M., Vischer, M., Häusler, R. (2005). Minimum audible angle, just noticeable interaural differences and speech intelligibility with bilateral cochlear implants using clinical speech processors. Audiology and Neurotology, 10, 342-352.
  5. Grantham, D., Ashmead, D., Ricketts, T., Labadie, R., Haynes, D. (2007). Horizontal-plane localisation of noise and speech signals by postlingually deafened adults fitted with bilateral cochlear implants. Ear and Hearing, 28(4), 524-41.
  6. Ergebnisse einer MED-EL Online-Umfrage über bilaterale Cochlea-Implantation, März-April 2020.
  7. Winkler F et al., The Wurzburg questionnaire for assessing the quality of hearing in CI children (WH-CIK ). J Laryngorhinootologie. 2002 Mar:81(3):211-216.
  8. Long Y, et al., Early auditory skills development in Mandarin speaking children after bilateral cochlear implantation. Int J Pediatr Otorhinolaryngol. 2018 Nov;114:153-158.
  9. Buchman, C.A, Dillon, M.T., King, E.R., Adunka, M.C., Adunka, O.F., & Pillsbury, H.C. (2014) Influence of cochlear implant insertion depth on performance: A prospective randomized trial. Otol Neurotol. 35(10), 1773–1779.
  10. O’Connell, B.P., Hunter, J.B., Haynes, D.S., Holder, J.T., Dedmon, M.M., Noble, J.H., Dawant, B.M., & Wanna, G.B. (2017) Insertion depth impacts speech perception and hearing preservation for lateral wall electrodes. Laryngoscope. 127(10):2352-2357